05.08.2022

Neue Podcast-Folge Online – „Nichts. Nur fort! Flucht und Neuanfang in Buenos Aires, Montevideo und São Paulo – eine Online-Ausstellung“

In der nun vorliegenden dritten Folge der sechsten Staffel zum Thema „Wissen um die Shoah“ verdeutlichen Anna Menny und Björn Siegel (beide IGdJ), wie das Medium 'Online-Ausstellung' den Zugang zum Thema der deutsch-jüdischen Flucht nach Südamerika neu eröffnen kann.

29.07.2022

Neue Online-Ausstellung „Nichts. Nur Fort!“ Flucht und Neuanfang in Buenos Aires, Montevideo und São Paulo

26.07.2022

Interview Deutschlandfunk

In der Sendung Tag-für-Tag wurde Karen Körber interviewt: wie hat sich das Leben der Juden aus der ehemaligen Sowjetunion in Deutschland entwickelt? Wie denken sie heute über ihren Glauben und ihre Herkunft?

25.07.2022

Interviews NDR - Schabbat Schalom

Das Interview mit Karen Körber wurde in der Sendung vom 8. Juli 2022 aufgezeichnet, in der Sendung vom 1. Juli 2022 wurde Andreas Brämer befragt.

07.07.2022

Ausschreibung: Gabriele-Meyer-Fellowship am IGdJ in Hamburg (Sommersemester 2023)

Call for Applications: Gabriele-Meyer-Fellowship at the IGdJ in Hamburg (Summer Semester 2023)

06.07.2022

Call for Papers

Konferenz "Experiences of Violence and Notions of Temporality in Jewish History"
Bewerbungsfrist: 31. August 2022

01.07.2022

Nachrichten aus dem IGdJ

Unser neuer Newsletter ist da!

30.06.2022

Call for Applications - Fourth German-Israeli Archival Exchange Colloquium 2022/2023

The Moses Mendelssohn Center for European-Jewish Studies and the Institute for the History of the German Jews in Hamburg are organizing the fourth German-Israeli Archival Exchange Colloquium (GIAEC) in cooperation with the Minerva Center for German Studies at Tel AvivUniversity..

20.06.2022

Kim Wünschmann zu Gast bei NDR Kultur "Das Gespräch"

Kim Wünschmann sucht mit ihrem interdisziplinären Team neue Wege, um das "vielstimmige Judentum" hör- und sichtbar zu machen: Ob in Comics oder digital - die Erinnerungskultur müsse jünger werden..

09.06.2022

Objekttag 19. Juni 2022

Migration ist ein Teil des jüdischen Lebens in Deutschland. Helfen Sie mit, diese Geschichte zu bewahren!

07.06.2022

Erinnerungsprojekt #Tsurikrufn

Die unter dem Dach der Schlüsseldokumente-Edition veröffentlichte Frauenleben-Ausstellung gab den Anstoß für eine Kooperation mit dem Erinnerungsprojekt #Tsurikrufn, das im Rahmen von "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" von dem Arbeitskreis selbständiger Kultur-Institute e.V. - ASKI entwickelt wurde und an jüdische Persönlichkeiten in Deutschland erinnern soll..

31.05.2022

Ausschreibung Alfred Haverkamp Förderpreis 2022/23

Die GEGJ freut sich, den mit 2.000,- Euro dotierten Preis zum ersten Mal auszuschreiben, Bewerbungsfrist 31. August 2022

23.05.2022

Studentische/r Mitarbeiter/in gesucht

Das Institut für die Geschichte der deutschen Juden sucht zum baldmöglichsten Eintritt eine/n Studentische/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

01.05.2022

Call for Papers

Deutsch-jüdische Geschichte und Gegenwart: Herausforderungen und Perspektiven am Beginn des 21. Jahrhunderts

01.05.2022

Call for Papers

Tagung „Urbane Sozialformen des Religiösen zwischen Pluralisierung und Regulierung“
Call for Papers bis zum 30.04.2022

01.05.2022

Workshop "Space and Place in the German-Jewish Experience of the 1930s“

Dr. Björn Siegel und das IGdJ sind am 12.–13. Mai 2022 Mitveranstalter des Workshops "Space and Place in the German-Jewish Experience of the 1930s“, der an der Universität Rostock stattfinden wird.

15.04.2022

Soziologin über Veränderungen in jüdischen Gemeinden - "Eine fast paradoxe Situation"

Interview mit Karen Körber/KNA