Newsletter Registrierung

Stolpersteine in Hamburg-Hohenfelde

Frauke Steinhäuser u.a.
Biografische Spurensuche

Fast 5.000 Stolpersteine erinnern inzwischen in Hamburg an Menschen, die während der NS-Zeit ermordet worden sind: an Jüdinnen und Juden, Homosexuelle, politisch Verfolgte, "Euthanasie"-Ermordete, Zeugen Jehovas oder andere.
Frauke Steinhäuser und andere Autorinnen und Autoren haben die Biographien von 78 Personen recherchiert, für die in Hohenfelde Stolpersteine verlegt worden sind. Ihre Lebens- und Leidensgeschichten sind hier nachzulesen.

Der Band ist gegen eine gesonderte Bereitstellungspauschale von 3 Euro im Info-Laden der Landeszentrale für politische Bildung erhältlich.

Zurück