Newsletter Registrierung

05.11.2021

Neue Folge der Staffel „Herausforderungen jüdischer Gemeinden nach 1945“ des Podcast Jüdische Geschichte Kompakt

Folge 2: „Privileg Mischehe?“

In dieser zweiten Folge der vierten Staffel zum Oberthema „Herausforderungen jüdischer Gemeinden nach 1945“ gehen wir dem besonderen Thema der sogenannten Mischehen nach. 

In der Folge begrüßt Sie Dr. Kim Wünschmann, Direktorin des IGdJ in Hamburg und führt in die Themenfolge ein. Im folgenden Gespräch mit Dr. Björn Siegel (IGdJ) stellt Dr. Maximilian Strnad, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Koordinierungsstelle Erinnerungszeichen des Stadtarchivs München, die komplexe und schwierige Geschichte von sogenannten Mischehen vor. Basierend auf seinem neuesten Buch "Privileg Mischehe?" (siehe die Details unten) zeigt Strnad die Veränderungen des Begriffs auf und geht den persönlichen Erfahrungen und gesellschaftlichen Zwängen oder Verfolgungsmaßnahmen nach. 

Strnads Betrachtungshorizont umfasst dabei sowohl die Zeit des Nationalsozialismus als auch die unmittelbare Nachkriegszeit, so dass er Kontinuitäten und Brüche aufzeigen kann. Damit verweist er auch auf weitere Herausforderungen jüdischer Gemeinden nach 1945 – dem Oberthema der gesamten Staffel. 

Wir wünschen Ihnen erkenntnisreiches Zuhören – bleiben Sie gesund und interessiert, wir hören uns! 

Ihr Team von Jüdische Geschichte Kompakt

Link zu Folge: https://juedischegeschichtekompakt.podigee.io/18-staffel4_folge2_privileg-mischehe_ein-gespraech-zwischen-maximilian-strnad-und-bjoern-siegel

Link zum Buch: https://www.wallstein-verlag.de/9783835339002-privileg-mischehe.html

Zu allen Folgen, überall dort, wo es Podcasts gibt und auch hier:

https://juedischegeschichtekompakt.podigee.io

Zurück