Newsletter Registrierung

07.01.2022

Neue Folge der Staffel „Herausforderungen jüdischer Gemeinden nach 1945“ des Podcast Jüdische Geschichte Kompakt

Folge 4: „Jüdische Gemeinden in der DDR“

Das Team des Podcast Jüdische Geschichte Kompakt wünscht Ihnen zu allererst ein frohes, neues Jahr und freut sich mit Ihnen viele spannende Themen 2022 gemeinsam zu entdecken. Denn auch in diesem Jahr geht das Kooperationsprojekt des Instituts für die Geschichte der deutschen Juden (IGdJ, Hamburg) und des Moses Mendelssohn Zentrums für europäisch-jüdische Studien (MMZ, Potsdam) weiter.

Zum ersten Freitag im Januar ist die vierte Folge der Staffel „Herausforderungen jüdischer Gemeinden nach 1945“ für Sie online zugänglich. Die Episode beschäftigt sich mit dem Thema der Jüdischen Gemeinden in der DDR.  

Prof. Miriam Rürup (MMZ) diskutiert mit Dr. Olaf Glöckner (MMZ) und Felix Klepzig (MMZ) die besondere Situation der jüdischen Gemeinden in der DDR. 

Das Gespräch eröffnet detailreiche Einblicke in unterschiedliche Aspekte jüdischen Lebens in den ostdeutsch-jüdischen Gemeinden, wie z.B. die Schwierigkeiten des Wiederaufbaus nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, die besonderen politischen Rahmenbedingungen der jüdischen Gemeinden in der sich formierenden DDR und den Antisemitismus-Erfahrungen der Gemeindemitglieder.

Darüber hinaus werden auch die Herausforderungen der ostdeutsch-jüdischen Gemeinden nach der Wiedervereinigung 1989/90 thematisiert und die Chancen für die Gemeinden durch eine jüdische Zuwanderung diskutiert.

Wir wünschen Ihnen ein erkenntnisreiches Zuhören – bleiben Sie gesund und interessiert, wir hören uns! 

Ihr Team von Jüdische Geschichte Kompakt

Link zu Folge: https://juedischegeschichtekompakt.podigee.io/21-staffel4_folge4_juedische-gemeinden-in-der-ddr

Link zu allen bisherigen Folgen: https://juedischegeschichtekompakt.podigee.io

Zurück