Geschichte der Juden in Schlesien

PD Dr. Andreas Brämer / Prof. Dr. Arno Herzig

Das Projekt zur Geschichte der Juden in Schlesien, eine Kooperation des IGdJ mit dem Jüdisch‐Historischen Institut in Warschau, der Universität Breslau und dem Leo Baeck‐Institut (New York/ London/ Jerusalem) bietet die einmalige Gelegenheit, die Disparität des historischen Bewusstseins beider Länder zu überbrücken. Vorgesehen ist ein Sammelband, zu dem die beteiligten deutschen und polnischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler jeweils Einzelbeiträge liefern. Der zeitliche Rahmen umfasst in erster Linie die Jahrhunderte von 1740 bis zur Nachkriegszeit, ohne jedoch das Mittelalter und die Frühe Neuzeit aus den Augen zu verlieren. Anknüpfend an einen weit gefassten kulturgeschichtlichen Ansatz wird die Geschichte der schlesischen Juden nicht nur in einem umfassenden jüdischen Bezugsrahmen zu erzählen sein, sondern diese vollzieht sich zugleich an den Schnittstellen von jüdischer und allgemeiner, d.h. deutscher, polnischer und europäischer Geschichte.

Projektthemen und Bearbeiter

Prolog: Die schlesischen Juden in der Frühen Neuzeit (bis 1740)
Prof. Dr. Arno Herzig

  1. Forschungen zur Geschichte der Juden im mittelalterlichen Schlesien
    Dr. Dr. Winfried Irgang
  2. Die wirtschaftliche Betätigung der schlesischen Juden bis 1815
    Prof. Dr. Arno Herzig
  3. Die „Judenfrage“ auf den schlesischen Provinziallandtagen
    PD Dr. Roland Gehrke
  4. Von der „Kehilla“ zur modernen jüdischen Gemeinde. Formen der innerjüdischen Vergemeinschaftungen am Beispiel der Breslauer jüdischen Gemeinde
    Dr. Andreas Reinke
  5. Juden in Schlesien von 1780-1870. Aufklärung, Haskala, Emanzipation, Akkulturation
    Dr. habil Leszek Ziątkowski
  6. Reform, Orthodoxie, Indifferentismus. Die Suche des schlesischen Judentums nach einer bürgerlichen Religiosität im 19. Jahrhundert PD Dr. Andreas Brämer
  7. Das Wirtschaftsleben der Juden in Schlesien am Beispiel der Städte Beuthen /OSund Glogau
    Dr. Beate Dudek
  8. Die jüdischen Druckereien und das jüdische Verlagswesens in Schlesien
    Dr. habil Jan Doktor / Mag. Magdalena Bendowska
  9. Die Architektur der jüdischen Gemeinden Schlesiens
    Dr. habil Jerzy K. Kos
  10. Anteil der Breslauer Juden am kulturellen und künstlerischen Leben der Stadt seit der Emanzipation bis zum Jahr 1933
    Dr. Małgorzata Stolarska‐Fronia
  11. Schlesische Juden in der Literatur. Der Beitrag jüdischer Autoren aus Schlesien zurdeutschen Literatur
    Dr. Joanna Obrusnik‐Jagla
  12. Deutsche Juden in Oppeln 1871‐1943
    PD Dr. Kirsten Heinsohn
  13. Die Juden in der Wirtschaft Schlesiens vom späten Kaiserreich bis 1941
    Dr. Ingo Loose
  14. Die Juden in Oberschlesien 1921‐1945
    Prof. Dr. Frank Golczewski
  15. Der jüdische Politiker Ernst Eckstein (1897‐1933)
    Prof. Dr. Stefanie Schüler‐Springorum
  16. Das Ende des Breslauer Jüdisch‐Theologischen Seminars 1938
    Prof. Dr. Norbert Conrads
  17. Arbeitstitel: Jüd. Friedhof Lohestraße
    Dr. Marciej Łagiewski
  18. (noch offen)
    Dr. Marcin Wodzinski
  19. Arbeitstitel: Jugendbewegung in Breslau
    Dr. Knut Bergbauer
  20. Arbeitstitel: Arisierung in Niederschlesien
    Mag. Ramona Bräu
  21. (noch offen)
    Mag. Izabela Kazejak
  22. Die Juden Schlesiens nach 1945
    Prof. Dr. Krzysztof Ruchniewicz

Zurück