Newsletter Registrierung

Vortragsreihe: RASSE, ANTISEMITISMUS, SEXUALITÄT

Beate Meyer wird die Entstehung der Nürnberger Gesetze, deren Fortschreibung sowie die jeweilige Bedeutung für die Betroffenen an ausgewählten Beispielen skizzieren.

Dr. Beate Meyer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für die Geschichte der deutschen Juden. Sie hat in Hamburg studiert und wurde mit einer Arbeit über die Verfolgung „jüdischer Mischlinge“ (1933-1945) promoviert. Sie veröffentlichte zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Verfolgung und Ermordung der deutschen Juden.
 
Eine Kooperation des Instituts für die Geschichte der deutschen Juden mit dem Hamburger Institut für Sozialforschung
 

VERANSTALTUNGSORT
INSTITUT FÜR DIE GESCHICHTE DER DEUTSCHEN JUDEN (IGDJ)
BEIM SCHLUMP 83 / ECKE MONETASTR.
20144 HAMBURG
Tel.: 040 - 42 838 - 2617
Fax: 040 - 44 808 66
E-Mail: igdj@public.uni-hamburg.de
Internet: www.igdj-hh.de

Sie erreichen das Institut mit folgenden Verkehrsmitteln:
U2, U3: U-Bahn Schlump
Metrobus 4 +15: Haltestelle Bundesstr.
Metrobus 5: Haltestelle Bezirksamt Eimsbüttel

Zurück