Newsletter Registrierung

Jellyfish - vom Meer getragen (Meduzot)

....die Tragikomödie entdeckt in humoresken und melancholischen Episoden von geradezu surrealer Qualität die Ängste und Sehnsüchte im kuriosen Alltag ihrer Figuren. Dabei sind die Schicksale von Keren, Batya und Joy in diesem klug konstruierten und poetischen Film durch das Meer lose miteinander verbunden.
Im Rahmen des vom Institut für die Geschichte der deutschen Juden gegründeten Jüdischen Filmclubs. Der Film ist verbunden mit einer kurzen wissenschaftlichen Einführung von Falk Straub (Stuttgart) vor sowie einer Diskussion nach dem Film. Regie: Shira Geffen, Etgar Keret, 82 Minuten. Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Veranstalter:  Institut für die Geschichte der deutschen Juden in Kooperation mit Jüdischer Filmclub Wien und dem Metropolis Kino Hamburg

Kasse und Cafe öffnen eine halbe Stunde vor Beginn der ersten Vorstellung. Das Kino ist für Rollstuhlfahrende ohne fremde Hilfe zugänglich.

Eintritt:

7 Euro für Erwachsene
4 Euro für Mitglieder, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren

Adresse:

Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg

 

Zurück