Newsletter Registrierung

Filmclub - ISRAELISCHE LEBENSWELTEN - Kurzfilme aus der Filmschule der Tel Aviv University

Diese junge Generation ist nicht mehr bereit, blind in den Krieg zu ziehen, sondern erlaubt sich, Kritik zu üben. Gleichzeitig entwickelt sie eine Art der Wirklichkeitsflucht vor der politisch-gesellschaftlichen Realität des Landes, in der sie aufgewachsen ist. Im Zentrum der Filme stehen Familiensituationen, Integrations- und moralische Fragen, Ängste und Erwachsenwerden - und immer wieder die Suche nach der Identität, die stets im Mittelpunkt der israelischen Gesellschaft steht. Jedes Jahr produzieren die Studierenden der Hochschule für Film und Fernsehen der TAU eine Vielzahl kürzerer und längerer Filme, von denen überdurchschnittlich viele an internationalen Filmfestivals teilnehmen und regelmäßig mit nationalen wie internationalen Preisen ausgezeichnet werden.
Mit "Pinhas" (2005, 34 Min.), "Ruth, End" (2010, 18 Min.), "Eva is Leaving" (2010, 17 Min.) und "Paris on the Water" (2014, 30 Min.) präsentieren wir Ihnen eine exquisite Auswahl!
 
Originale mit englischen Untertiteln

Veranstalter:
Institut für die Geschichte der deutschen Juden (www.igdj-hh.de) in Kooperation mit dem Jüdischen Filmclub Wien, dem Metropolis-Kino Hamburg und der Filmschule der Tel Aviv University
 
Informationen Ticketverkauf:
Kasse und Café öffnen eine halbe Stunde vor Beginn der ersten Vorstellung.
Das Kino ist für Rollstuhlfahrende ohne fremde Hilfe zugänglich.
Eintritt 7 € für Gäste, 4 € für Mitglieder, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren
Kartenreservierung unter Tel. 040-34 23 53

Adresse: Metropolis Kino, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg

Zurück