Newsletter Registrierung

Filmclub: Dibbuk - Eine Hochzeit in Polen

Piotr (gespielt von Israels Theater- und Filmstar Itay Tiran) reist von England nach Polen, um hier seine große Liebe Zaneta (Agnieszka Zulewska) zu heiraten.Der Brautvater hat dem Paar ein verfallenes Landhaus als Mitgift geschenkt, in dem auch feuchtfröhlich die Hochzeit gefeiert wird, bevor Piotr es als neues Familienheim renovieren will. Doch schon bei den Vorbereitungen glaubt er im Garten auf ein menschliches Skelett zu stoßen, bald durchzuckt es seinen Körper, er spricht in fremden Zungen. Zuviel Alkohol, versucht der Brautvater zu beschwichtigen, nur der alte Dorflehrer ahnt Unaussprechliches ...
Regisseur Marcin Wrona schafft eine atmosphärische Mischung aus subtilem Psychohorror und schwarzem Humor, ein dunkel schillerndes, nervenaufreibendes Meisterwerk, das klug und anspielungsreich reflektiert, wie Polen mit seiner eigenen Vergangenheit umgeht.


OF mit deutschen Untertiteln


Veranstalter: Institut für die Geschichte der deutschen Juden (www.igdj-hh.de) in Kooperation mit dem Metropolis-Kino Hamburg

Informationen Ticketverkauf:
Kasse und Café öffnen eine halbe Stunde vor Beginn der ersten Vorstellung.
Das Kino ist für Rollstuhlfahrende ohne fremde Hilfe zugänglich.

Eintritt: 7,50 € für Gäste, 5 € für Mitglieder, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren

Kartenreservierung unter Tel. 040-34 23 53

Adresse: Metropolis Kino
Kleine Theaterstraße 10  20354 Hamburg

Zurück