Newsletter Registrierung

"Die Epoche der Juden in Deutschland ist ein für alle Mal vorbei" (Leo Baeck) - Überlebende deutsche Juden im Jahr 1945

Der Vortrag thematisiert neben der Judenverfolgung während der letzten Kriegsjahre vor allem die ungewisse und chaotische Situation der Überlebenden im Jahr 1945. Die Geretteten wussten nichts über das Schicksal ihrer Familienmitglieder. Ihre Häuser und Wohnungen lagen teils in Trümmern, teils waren sie von „Ariern“ belegt. Mobiliar und die sonstige Habe waren versteigert, das Vermögen beschlagnahmt worden. Von den einstigen jüdischen Gemeinden existierten nur noch Rest-Organisationen.

Eine Kooperationsveranstaltung der Geschichtswerkstatt Eimsbüttel mit dem Institut für die Geschichte der deutschen Juden.

Ort: Galerie Morgenland, Sillemstr. 79, HH-Eimsbüttel

Eintritt 3 Euro

Zurück