Newsletter Registrierung

IGDJ Veranstaltungsarchiv

29.10.2019 (Tuesday)

„(Lebens-)Geschichte zwischen vier Wänden“ Max und Frieda Salzberg

18:00

Präsentation einer neuen Online-Ausstellung und ihrer Entstehung, im Altonaer Museum, Galionsfigurensaal (Eintritt frei).
In den 1990er Jahren übernahm das Altonaer Museum das Wohnungsinventar des jüdischen Privatgelehrten und Schriftstellers Max Salzberg und seiner Ehefrau, der Lehrerin Frida Salzberg. Seit einer Sonderausstellung 1998 ist die Sammlung im Depot..

weiter

26.09.2019 (Thursday)

Die Shoah in Griechenland und Deutschlands Haltung zu griechischen Entschädigungsforderungen

19:00

Veranstaltung mit der Historikerin Rena Molho (Saloniki)
Während der Besatzung Griechenlands von 1941–1944 ermordeten die Deutschen fast 90% der jüdischen Bevölkerung des Landes. Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Landes im Oktober 1944 spricht die griechische Historikerin Rena Molho über die Shoah in Griechenland sowie über die Situation der überlebenden Juden und Jüdinnen nach der Befreiung.

weiter

12.09.2019 (Thursday)

3. Arbeitstagung des Netzwerks jüdisches Kulturerbe

12.-13. September 2019

"Wandernde Objekte": Es gehört zu den gängigen (und eingängigen) Narrativen vom Judentum, dass der zeitliche und räumliche Transfer jüdischer Religion und Kultur vor allem immateriell erfolgte und erfolgt; selbst das „Buch“ des „Volks des Buches“ wird oft nicht verstanden als materielles Objekt, sondern als geistiges, sprachliches Konstrukt..

weiter

09.09.2019 (Monday)

SERET - Das Deutsch-Israelische Filmfestival / Film "The Synonyms"

19:00

Am Montag, den 9. September 2019 zeigen wir den Film "Synonyms" (Originalfassung mit deutschen Untertiteln). Weitere Informationen (siehe auch Anlage) finden Sie hier:

weiter

08.09.2019 (Sunday)

SERET - Das Deutsch-Israelische Filmfestival / Film "The Unorthodox"

19:00

Am Sonntag, den 8. September 2019 zeigen wir den Film "Unorthodox" (Originalfassung mit englischen Untertiteln). Weitere Informationen (siehe auch Anlage) finden Sie hier:

weiter

29.08.2019 (Thursday)

Morgenstunden. Mendelssohn Lektionen für Berlin und Hamburg

19:00

Begegnung und Gespräch mit dem Sozialphilosophen Harald Welzer, der gerade mit seinem neuen Buch „Alles könnte anders sein“, eine „Gesellschaftsutopie für freie Menschen“ vorgelegt hat.
Katholische Akademie Hamburg, Herrengraben 4, 20459 Hamburg. Eintritt: 10,00 €
Anmeldung und Bestätigung erforderlich: programm@kahh.de, Tel. 040 – 36 95 20

 

15.07.2019 (Monday)

Migration in Israel´s History and Society

International Conference 15.7-17.7.2019 (Uhrzeiten anbei)
Warburg-Haus, Heilwigstr. 116, 20249 Hamburg

Insbesondere möchten wir Sie zum öffentlichen Abend-Vortrag der renommierten israelischen Historikerin Aviva Halamish einladen: Aviva Halamish: Immigration is Israel´s History, so far. Montag, 15.7.2019, 18.30h, im Warburg-Haus.
Die Veranstaltung ist eingeschränkt barrierefrei. Der Vortrag von Aviva Halamish am 15.7.2019, 18.30h, ist öffentlich. Sollten Sie darüber hinaus an der Konferenz teilnehmen möchten, ist eine vorherige Anmeldung bei Beate Kuhnle geschaeftszimmer@igdj-hh.de bis spätestens 10.7.2019 notwendig..

 

weiter

27.06.2019 (Thursday)

Filmclub "1945"

19:00

Im Rahmen des vom Institut für die Geschichte der deutschen Juden gegründeten JÜDISCHEN FILMCLUBS.
Filmvorführung in Anwesenheit des Regisseurs, der im Anschluss an die Präsentation auch für ein Publikums-gespräch (in englischer Sprache) zur Verfügung steht. Moderation: Prof. Klaus Davidowicz (Wien).
Ein heißer Sommertag August 1945 in einem ungarischen Dorf. Der Drogeriebesitzer bereitet sich auf die Hochzeit seines Sohnes vor. Ein Zug kommt an, heraus steigen zwei fremde Männer, ganz in Schwarz gekleidet, orthodoxe Juden, Vater und Sohn..

weiter

25.06.2019 (Tuesday)

Vortragsreihe "Bildgeschichten"

18:30

WIE ZIEHE ICH MICH AM BESTEN AN IN ERETZ ISRAEL? EIN VISUELLER ZUGANG ZU KLEIDUNG, MODE UND NATIONSBILDUNG 1880 BIS 1948 Vortrag von Dr. Svenja Bethke (University Leicester/Jerusalem), Moderation: Dr. des. Sonja Dickow. Gibt es so etwas wie jüdische Kleidung? Darf sich ein Sozialist ‚modisch’ anziehen oder nur funktional und uniform? Welche Rolle spielen Fotografien bei der Vermittlung dieser Vorstellungen?

weiter

11.06.2019 (Tuesday)

Vortragsreihe "Bildgeschichten"

18:30

TABU UND SENSATION. DIE FOTOGRAFISCHE ERKUNDUNG VON JÜDISCHEN TRADITIONEN IM STAATSSOZIALISMUS
Vortrag von Dr. Eszter Kiss (ZZF Potsdam), Moderation: Dr. Sylvia Necker. Die Geschichte der ungarischen Juden bildet ein besonderes Kapitel in der Geschichte des Holocaust..

weiter

04.06.2019 (Tuesday)

Vortragsreihe "Bildgeschichten"

18:30

LOST OBJECTS AND LAST MOMENTS REIMAGINED. FAMILIENGESCHICHTE ALS BILDGESCHICHTE
Vortrag von Marianne Windsperger (Wiener Wiesenthal Institut), Moderation: Dr. Sylvia Necker. Für Familienerinnerungen und transgenerationelle Erzählungen spielen Alben eine zentrale Rolle..

weiter

28.05.2019 (Tuesday)

Vortragsreihe "Bildgeschichten"

18:30

GEGENBILDER ODER AUTONOME BILDWELTEN? JÜDISCHE PRIVATFOTOGRAFIE UND ANTISEMITISCHER BILDDISKURS
IM NATIONALSOZIALISMUS Vortrag von Dr. Harriet Scharnberg (Hamburg), Moderation: Dr. Karen Körber.
Die illustrierte Massenpresse der Nationalsozialisten präsentierte zu verschiedenen Anlässen Fotografien und Fotoreportagen, die Juden und jüdisches Leben unter deutscher Herrschaft zeigten..

weiter

21.05.2019 (Tuesday)

Vortragsreihe "Bildgeschichten"

18:30

JÜDISCHER (DOKUMENTAR)FILMCLUB: ERICH MENDELSOHN – VISIONEN FÜR DIE EWIGKEIT
Filmvorführung und anschließendes Gespräch mit der Architekturhistorikerin Dr. Alexandra Klei (Berlin/Hamburg), Moderation: PD Dr. Andreas Brämer. Ein Film von Duki Dror nach den Memoiren von Luise Mendelsohn und den Briefen von Erich Mendelsohn IL 2011, 70 Minuten, Deutsche Fassung

weiter

13.05.2019 (Monday)

„Schonzeit vorbei – Über das Leben mit dem alltäglichen Antisemitismus“

19:00

Lesung und Diskussion
Die jüdische Bloggerin und Buchautorin Juna Grossmann liest in der traditionsreichen Buchhandlung Felix Jud aus ihrem Buch über Antisemitismus im heutigen Deutschland: „Schonzeit vorbei – Über das Leben mit dem alltäglichen Antisemitismus“. Im Anschluss an die Lesung diskutiert die Autorin mit der Initiatorin der Veranstaltung, Hamburgs Zweiter Bürgermeisterin Katharina Fegebank, und der Direktorin des Instituts für die Geschichte der deutschen Juden in Hamburg, Prof. Dr. Miriam Rürup..

 

weiter

07.05.2019 (Tuesday)

Vortragsreihe "Bildgeschichten"

18:30

BILDGESCHICHTE(N). JÜDISCHE PRIVAT-FOTOGRAFIE IM 20. JAHRHUNDERT
Launch der Online-Ausstellung im Rahmen der Online-Quellenedition „Hamburger Schlüsseldokumente zur deutsch-jüdischen Geschichte“ (juedische-geschichte-online.net). Einführung und Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Miriam Rürup und Dr. Sylvia Necker.

weiter